Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 6

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 7

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 8

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 9

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 10

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /usr/www/users/waldvf/w4a/include/start.php4 on line 11
Waldviertler-Express - Gemeinde Langau
 



Werbung
 

 
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Fr. Martina Reiss
 
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Horn (HO)
Fläche: 22.21 km²
Seehöhe: 450 m.ü.A.
Einwohner: 763 (Volkszählung 2001)
Gemeindekennzahl: 31113
Verwaltung: 2091 Langau
Langau 103
Telefon: +43 (0)2912 401
WWW: http://www.langau.at
E-Mail: gemeinde@langau.at
Fotogalerie: Fotogalerie Langau
Anfahrtsplan:

Geografie
Nach Oben
KG Langau Luftaufnahme

Geschichte
Nach Oben
Geschichtliches über die Marktgemeinde Langau
Die Marktgemeinde Langau ist ein ruhiger Erholungsort am Rande des Wald- und Weinviertels. Der langgestreckte Ort auf 450 Meter Seehöhe gelegen wurde 1242 erstmals urkundlich erwähnt. Der Marktgemeinde Langau wurde von Fer-dinand dem Ersten im Jahre 1840 das Marktrecht verliehen.

Am 3.05.1981 bekam die Marktgemeinde Langau ein Wappen verliehen, das sich aus den beiden Hellebarden der alten Langauer Ritterfamilie, dem Bach, der unsere lange Au durchfließt, und den Bergwerkshämmern zusammensetzt.

Langau hat eine Größe von 1.953 ha und die Katastralgemeinde Hessendorf
267 ha. Im Gemeindegebiet Langau leben laut letzter Volkszählung im Jahre 2001: 763 Hauptwohnsitzer und 357 Personen mit Zweitwohnsitz.

Die Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“liegt in der Ortsmitte und ist vom Friedhof mit einer mächtigen Umfassungsmauer umgeben.
Die Kirche war ursprünglich im romanischen Stil erbaut worden. Als 1709 diese abbrannte, wurde sie im Barockstil neu errichtet.
An die Kirche angebaut ist die im Jahre 1693 errichtete barocke Kapelle.
Karl VI stieg auf seiner Königsfahrt 1712 im Postgasthof ab und besuchte die Kirche.

Neben der Kirche, am Hauptplatz befindet sich die Nepomuk - Säule, die 1728 erbaut wurde. Sie ist 6 Meter hoch. Der heilige Nepomuk steht in der Mitte der Säule. Die Reliefdarstell-ungen sind drei wichtigen Beschützern des Ortes vorbehalten. Links befindet sich der Heilige Sebastian und rechts wird der Heilige Florian dargestellt. An der Rückseite steht der Heilige Donatus. Die Säule wurde aber auch aus Dankbarkeit für das Erlöschen der Pest erbaut, da auch der Pestheilige abgebildet ist. Seit der Renovierung im Jahre 1971 wird das Denkmal nachts effektvoll beleuchtet.

Hinter dem Gemeindeamt befindet sich die im Jahre 1988 errichtete Mehrzweckhalle.
In dieser befindet sich eine Sauna und Räumlichkeiten für Kurse und Seminare. Diese Halle bietet auch Gelegenheit zum Hallenfußball, Volleyball und Tennis spielen.
In dieser modernen, großräumigen Halle finden Veranstaltungen, wie Neujahrskonzerte, Bau-ernmärkte, diverse Frühschoppen, Pfarrkirtage und Ausstellungen statt. Sie kann aber auch für private oder öffentliche Veranstaltungen gemietet werden, wie zum Beispiel für Hochzeiten, Schulveranstaltungen und vieles mehr.

Der Bergwerksee, außerhalb des Ortes gelegen, hat keinen natürlichen Ursprung, sondern wurde von Menschenhand erschaffen. Die heute so idyllisch anmutende, von Birken umsäum-te Teichlandschaft nahm ihren Anfang zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In dieser Zeit wurde die Bergbaugesellschaft gegründet. Der Abbau des Braunkohlevorhabens war jedoch recht mühsam, da das stark nach oben drängende Grundwasser die Grube ständig wieder unter Wasser setzte. Das Wappen von Langau weist auch heute noch auf die Vergangenheit des Kohleabbaus hin. Die Zeit des Braunkohlenbergbaues war die wirtschaftliche Blütezeit Langaus.
In den Achtziger Jahren wurde aus diesem Gebiet ein wunderschönes Freizeitzentrum mit herrlichem Naturgewässer mit einer Fläche von 28 ha geschaffen.
Neben dem naturbelassenen Badesee befindet sich ein Kinderplanschbecken und Freiduschen.
Ein paar Meter vom See entfernt wurde 1989 ein Seegebäude errichtet. Es beinhaltet ein Büffet mit Biergarten, der von Mai bis September geöffnet ist.
Es gibt die Möglichkeit, das Wasserschifahren zu erlernen.
Neben dem Seegebäude beim Bergwerksee gibt es einen Beachvolleyballplatz mit einem Ausmaß von 264 m². Er wurde im Jahre 1997 errichtet.

Im Jahr 2004 wurde ein Bienenlehrpfad – Erlebnisweg rund um die Biene am Bergwerkssee-Areal errichtet (Ansprechperson: Herr Robert Schmutz, Tel.: 02912/442, e-mail: robert.schmutz@aon.at)

Gleich in der Nähe befindet sich auch das Jugendsommerlager. Auskunft unter: Telefon 02912/428

Etwas weiter entfernt befindet sich der Schießplatz. Er gibt Gelegenheit zum Schießen mit Pistolen und Scharfschützengewehren. Auskunft bei Herrn Resel: 02912/424

Das Seecamping Langau, auf der anderen Seite des Bergwerksees gelegen, bietet die Möglichkeit zum Zelten. Auskunft unter: 0664/336 11 88, Herr Starnberger.


In der Katastralgemeinde Hessendorf befindet sich das Anglerparadies. In den drei Fischteichen befinden sich Forellen, Karpfen, Welse, Zander, Hechte und Saiblinge. Auskunft bei Herrn Oberförster Ing. Werner Neubert: Telefon 02912/351 oder 02912/527

Eine weitere Freizeiteinrichtung, die seit 1968 besteht, ist der Sportplatz, der sich in Richtung Riegersburg befindet. Er umfaßt 100 Zuschauerplätze und wurde 1996 saniert.

Einen Ausflug ist sicherlich auch das Museumsgebäude in Langau wert. Dieses Haus ist eines der ältesten Bauernhäuser in Langau und zeigt die alte Wohnkultur. Es wurde 1994 vom Hei-matmuseum Langau Dorferneuerungs- und Erhaltungsverein gekauft. Inzwischen sind viele Ausstellungsstücke zu bewundern. Auskunft : Herr Kühlmayer 02912/577

Durch Langau führen herrliche Wander- und Radwanderwege. Einer davon ist der Kamp-Thaya-March-Radweg. Durch das Gemeindegebiet führt auch der Thayatalweg (Weitwander-weg) vom Nebelstein bis Retz mit einer gesamten Länge von 170 km.


Da Langau sehr kulturorientiert ist, möchten wir hier ein paar kulturelle Vereine anführen:
Gesangsverein, Dorferneuerungs- und Erhaltungsverein, Katholisches Bildungswerk, Bil-dungs- und Heimatwerk, Musikkapelle, Landjugend, Laienspiel.

Sehenswürdigkeiten
Nach Oben
Pfarrkirche
Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Heimatmuseum in Langau
Schwerpunkt Freizeit gestern heute morgen,

Obmann Herr Kühlmayer, 2091 Langau 34, Tel.: 02912/577
Nepomuksäule

Sport & Freizeit
Nach Oben
Freizeitzentrum Langau
Bergwerksee mit Kinderplanschbecken, Kinderspielplatz, Freidusche

Seegebäude mit Buffet

Kontakt: Gemeindeamt Langau, 02912/401, FAX 02912/401-19, email: martina.reiss@langau.at


Erlebniszug Reblausexpress
Erlebniszug auf der Strecke Retz bis Drosendorf.

Gute Verbindung aus Richtung Wien ins Waldviertel an Wochenenden und Feiertagen.

Buschenschankbetrieb im Wagon, kostenlose Radmitnahme,
Personen im Besitz der NÖ Card fahren gratis mit, erhältlich in Trafiken und Raiffeisenbanken.

Kontakt: Herr Polt, 0664/617 65 79, alfred.polt@ts.oebb.at, www.reblaus-express.at
Mehrzweckhalle Langau
Halle für Hallensportarten, Feste, Feiern, Großveranstaltungen, im 1. Stock kleiner Saal für Familienfeiern,
Sauna

Kontakt: 02912/401
Freizeitzentrum Liegewiese
Wunderschöne Südlage mit Sicht zum See mit herrlicher Wasserqualität.
Freizeitzentrum Steganlage
Romantische Steganlage mit Leitereinstieg
Freizeitzentrum Beachvolleyballplatz
In unmittelbarer Nähe des Freizeitzentrumeinganges halbschattig gelegen inmitten eines Birkenwäldchens.
Freizeitzentrum Seegebäude mit Kinderbecken
Freizeit auch für die Kleinsten mit Kinderplanschbecken und Kinderspielplatz
Freizeitzentrum Wasserschi
schönstes Wasserschirevier in Nieserösterreich. Durch die gute Lage findet man über die gesamte Saison hier ideale Wasserschiverhältnisse vor.
Ob Einsteiger, Könner, Slalomfahrer, Schanzenspringer oder Wakeboard-Freak - hier kommt jeder auf seine Kosten.

Kontakt: Wasserschiklub Tulln, Herr Hebenstreit, Tel.: 0676/588 3411

Natur & Umwelt
Nach Oben
Bienenlehrpfad
Erlebnisweg rund um die Biene, Schaubienenhaus, Infotafeln entlang des Bienenwanderweges in toller Lage am Bergwerksee, Führungen

Kontakt: Herr Schmutz, 2091 Langau 262b,
Tel. 02912/442, robert.schmutz@aon.at

Sonstiges
Nach Oben
Blumenschmuck
Die Gemeinde Langau wurde nun bereits zum zweiten Mal Siegergemeinde im Waldviertel - also schönste Gemeinde im Waldviertel im Jahr 2007 und 2008.

Betriebe
Nach Oben
Filter
 
 

Firma Branche
Frewo Tischlerei
Gangl Werner Gas-Wasser-Heizung
Harrer GmbH KFZ Handel
NOVA HandelsGesmbH Kinderspielanlagen
Resel Auto- Handel und -Reparatur GmbH KFZ Reparatur
Zotter Herbert KFZ Reparatur




Fotogalerien
Nach Oben